Donnerstag, 3. November 2016

Halbzeit in Neuseeland



Good Morning!
Die Zeit verfliegt wie nichts. Am 26.9.2016 bin ich hier gelandet, nun ist der 3.11.2016 und ich habe noch knapp vier Wochen Schule vor mir.  Also, was ist in den letzten drei Wochen passiert?

Samstag, 8. Oktober 2016

Erste & Zweite Woche in Neuseeland


Samstag Morgen,

ich sitze in meinem Zimmer und wurde zum ersten Mal seit meiner Ankunft von Sonnenstrahlen und nicht von prasselndem Regen geweckt. Die letzten Tage waren extrem stürmisch, sehr starker Wind pfiff mir hier im fünften Stock um die Ohren und es regnete teilweise direkt gegen mein Fenster, was ebenfalls nicht zur Entspannung beigetragen hat. Aber genug zum Wetter, ich wollte heute ein erstes Feedback zu meinen zwei Wochen in Neuseeland zum Besten geben.

Zwei Wochen, die Zeit ging verdammt schnell vorbei. Ich habe Unmengen an neuen Eindrücken gesammelt, habe viele neue Leute kennengelernt und bin mittlerweile endlich angekommen. Der Flug hierher musste erst einmal verdaut werden, schließlich fliegt man nicht mal eben so sechs Stunden nach Dubai und dann sechzehn Stunden nach Auckland… Das war anstrengender, als es klingt. Eigentlich habe ich weder Flug- noch Platzangst, aber zwischenzeitlich kamen auch bei mir ungute Gedanken auf, als ich auf dem Bildschirm vor mir „Noch 10 Stunden bis zur Ankunft“ lesen musste. Mit viel Schlaf und Musik in den Ohren habe ich letztlich auch diese Zeit überstanden.


Dienstag, 4. Oktober 2016



Ich starte mal mit einem einfachen: Hallo.

Lang lang ists her, dass auf diesem Blog etwas erschienen ist und das man ihn überhaupt erreichen konnte. Mein letztes Jahr war… eigentlich unbeschreiblich und das nicht im positiven Sinn. Nur selten kann ein kleines Leben so durcheinander gebracht, so zerrüttet werden und trotzdem ist es passiert. Ich konnte mich selbst und mein Handeln kaum einordnen, konnte keinen „normalen“ Tag leben. Aber was ist schon normal. Mittlerweile würde ich behaupten, ich habe mich wieder gefangen, sofern das jemals möglich ist - und möchte aus diesem Grund diesen Blog wieder öffnen.

Ab und an hat es mich zum Schreiben gezogen, ich kann gar nicht sagen, warum. Ich war nie eine große „Schreiberin“ und meine Deutsch-Noten aus der Schulzeit können das bestätigen. Anderseits wurde ich durch mein Studium derart angeregt über nahezu Alles nachzudenken, dass ich manchmal ein gewisses Mitteilungsbedürfnis verspüre. Eines, das über die Kommunikation mit Freunden oder Familie hinausgeht. Ich möchte meine Gedanken, so verworren sie sein mögen, hinaus in die Welt (okay das Internet) schreien und hören was zurückkommt. So in der Art…

Außerdem wollte ich einen Ort erschaffen, an dem ich Fotos posten kann, wie es mir beliebt. Ich habe mir Anfang des Jahres eine DSLR-Kamera gekauft (Nikon D3300) mit der Intention, schöne und qualitativ hochwertige Fotos aufzunehmen. Das ich an dem Punkt noch lange nicht bin ist mir natürlich klar. Irgendwann muss man halt leider anfangen. Letztlich hat mich mein 12-wöchiger Aufenthalt in Neuseeland, der vor einer Woche begonnen hat, dazu gebracht diese Kamera zu kaufen. Ich möchte hier einzigartige und erinnerungsreiche Fotos in sehr guter Qualität aufnehmen können, die mich ein Leben lang an die Zeit hier erinnern. 

Wie sich das alles hier zusammenfügen lässt, wird sich zeigen. Ich habe noch vor das Layout des Blogs zu ändern, nur dazu bin ich vor meinem Neuseeland Aufenthalt leider nicht mehr gekommen. Mal sehen, ob ich überhaupt durchhalte!
Für Heute soll das genügen - mein nächster Post wird erste Bilder von Auckland enthalten und wie das hier alles so bisher läuft.

Bis dann, oder wie ich nun auf Englisch schreiben sollte: Cheers!
Vroni

Montag, 22. September 2014

Kroatien 2014 #2 - Rovinj


Hier kommt der zweite Schwung Urlaubsfotos :) Diese sind alle in Rovinj entstanden und da gab es die absolut süßesten Gässchen überhaupt!! Seht euch diesen Miniweg an, der direkt zum Wasser hinunter führt *__* 

Montag, 15. September 2014

Kroatien Urlaub 2014

Hallo ihr Lieben :)
Ich melde mich zurück! Vom 3.9.-12.9. waren mein Freund und ich in Kroatien um etwas zu entspannen. Wir haben uns ein kleines Appartment in einer Ferienanlage gemietet, die direkt am Meer angesiedelt war. Insgesamt hatten wir eine schöne Zeit, haben viel gelesen, ein paar Städte besichtigt und einfach nur gechillt ;) Das Wetter hat die meiste Zeit mitgespielt und trotzdem hatte ich mir zwischendurch Halsschmerzen zugezogen, die gingen aber zum Glück nach drei Tagen wieder weg.


Porec
Mehr Fotos gibts nach dem Klick, sonst wird das ein ewig langer Post :)